dotcomwebdesign.com

Willkommen > Reiseberichte > Berichte bis 2006 > 2006 Kollerhof Jannuar
Benutzername

Passwort

Einwahl speichern

2006 Kollerhof Jannuar

Skireise der Hanseaten im Januar 2006

Am Freitag, dem 06.01.06, stehen 12 mehr oder weniger aufgeregte Hanseaten auf dem Hauptbahnhof, werden znftig mit einem Schnapserl von den Nichtmitfahrenden verabschiedet. Wir reisen frhlich mit Wein/Sekt und anderen Kstlichkeiten, bequem (die Liegewagen werden auch immer komfortabler) und sicher mit dem Urlaubs-Express unserem Urlaubsort entgegen.

Wir sind neugierig auf das neue Skigebiet in der Dachstein-Tauern-Region, Renate hat sich auf die Suche gemacht und ist in der 4-Berge-Schaukel Schladming fndig geworden: Der Gasthof-Pension Kollerhof in Aich-Assach ist unser Anlaufpunkt. Eine nette Mitreisende, genannt von mir Frau Schladming, gab uns schon whrend der Anfahrt die besten Tipps frs Skigebiet. Nach einer leichten Versptung kamen wir mit der Taxe in Aich-Assach (12 km von Schladming entfernt, 750 m Hhe) an. Wer sich den Kollerhof auf der Homepage im Internet angesehen hatte, war im ersten Moment doch etwas berrascht. Hier wieder die Erkenntnis, dass hinter bunten Prospekten und Fotos die Realitt zumeist kleiner und unscheinbarer wird.

Doch der Sonnenschein lockte, nach der Zimmerverteilung gings los, rein ins Skigebiet. Wir wollten die Pisten, auf denen die Olympiasieger trainieren bzw. abfahren, endlich kennen lernen. Wir wurden auch nicht enttuscht: Auf der 4-Berge-Schaukel Hauser-Kaibling, Planai - Hochwurzen Reiteralm, fanden wir bestens prparierte, manchmal autobahnbreite, doch fr alle Leistungsansprche gerechte Pisten vor. Super!

Skivergngen pur bei schnstem Sonnenschein, allerdings auch mit Minus-Temperaturen bis 22 Grad, erlebten wir hier an den kommenden acht Urlaubstagen. Ein paar Highlights sollten noch erwhnt werden: Die FIS-Abfahrt (Schorsch wollte sie unbedingt gleich fahren), ein Tunnel-Lift zur Reiteralm, die elektronische Auswertung der Liftkarte (hier kann man erfahren, wie viel Hhenmeter, Pisten-km oder Lifte man am Tag gemacht hatte).

Auch mit Ingrid (Frau Schladming) verbrachten wir einen schnen Skitag, sie jagte mit uns ohne groe Pause alle Pisten ab. Aber auch ihre Httentipps waren sehr hilfreich.

Die Bettina und der Max vom Kollerhof gaben sich groe Mhe, uns den Aufenthalt in ihrem Hause nett, freundlich und familir zu gestalten: Das Essen war ausgezeichnet; die Sauna klein, aber hei; das Eisstockschieen war lustig; der Wein schmeckte und unsere Spielabende waren gruppentauglich. Bis zur allerletzten Minute am letzten Urlaubstag genossen wir Skivergngen pur in der 4-Berge-Schaukel, doch Volker und Manfred wollte auch noch den Dachsteingletscher (2700 m) kennen lernen. Ihre Skitour fhrte sie ber einen Klettersteig auf abenteuerlichem Weg nach unten. Natrlich hatte Volker alles - Dank Handy-Kamera - im Bild festgehalten, so konnten wir auf der Rckfahrt ihr Abenteuer nachvollziehen und natrlich gebhrend bewundern.

Wir waren uns alle einig: Es waren einfach schne Tage.

Heike Mohlfeld


(C) 2012 Skiclub Hanseaten | Design By DCWD | Powered By CMSimple.dk